Bloggen vom Dreißigjährigen Krieg Das Rheinland im dk-Blog

Blocken im Dreißigjährigen Krieg… (Sebastian Vrancx: Marodierende Soldaten, 1647). Quelle: Wikipedia

Wer in der Frühen Neuzeit „blockte“, der arbeitete laut Grimms-Wörterbuch „wie ein Klotz“ und vollbrachte Schwerstarbeit.[1] Nicht nur meine südwestdeutsche Konsonantenverweichung führt mich vom „blocken“ allzu leicht zum „bloggen“. Auch dem – zugegeben: konstruierten – semantischen Zusammenhang von Blog und Schwerstarbeit ist einiges abzugewinnen, nimmt doch das Bloggen als berufliche Betätigung unter wissenschaftlich arbeitenden HistorikerInnen stetig zu.

Weiterlesen »

Der Blick auf die Anderen Migration als Herausforderung für die Kirchen

Die evangelische Kirche in Frechen.

Der Historische Verein für den Niederrhein (HVNRh) lädt gemeinsam mit dem Verein für Rheinische Kirchengeschichte (VRKG) zur Herbsttagung am 15. September 2018 in Frechen ein. Mit der Tagung werfen beide Vereine den “Blick auf die Anderen” und fragen nach “Migration als Herausforderung für die Kirchen”.

Weiterlesen »

Die Abstracts zur Tagung „Die Stadt und die Anderen“ Öffentlicher Abendvortrag

Der öffentliche Abendvortrag der Tagung ist Hermann Weinsberg gewidmet, dessen 500. Geburtstag in diesem Jahr den Impuls zur Veranstaltung der Tagung und zu deren inhaltlicher Ausrichtung gegeben hat. Referent des Abends ist der Germanist PD Dr. Peter Glasner, Studienrat im Hochschuldienst am Institut für Germanistik, Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft der Universität Bonn. Weiterlesen »

Des Kaisers neue Bauten Baukunst in der Rheinprovinz unter Kaiser Wilhelm II.

Entwurf Regierungsgebäude in Koblenz mit zeichnerischen Änderungen Kaiser Wilhelm II. im Jahr 1902, in: Paul Seidel (Hg.), Der Kaiser und die Kunst, Berlin 1907.

Zur Baukunst in der Rheinprovinz äußert sich der Architekt und Kölner Dombaumeister Willy Weyres im Handbuch zur rheinischen Baukunst des 19. Jahrhunderts ernüchternd. Nach der kurfürstlichen Zeit des 17. und 18. Jahrhunderts und dem Wegfall der Residenzstädte Trier, Koblenz, Bonn und Düsseldorf sei die Rheinprovinz zu einer „[…] Randprovinz geworden. Man verwaltet sie, aber es besteht keine Neigung von der Zentralregierung aus, nennenswerte Bauvorhaben zu veranlassen“.[1]
Weiterlesen »

Die Abstracts zur Tagung „Die Stadt und die Anderen“ Sektion I: Körper und Geschlecht. Alteritätskonstruktionen in Familienbüchern

Die erste Sektion der Tagung befasst sich mit Alteritätskonstruktionen in Familienbüchern, wobei mit Körpergeschichte, Disability Studies und Geschlechtergeschichte an aktuelle Diskussionen der Mediävistik und der Frühneuzeitforschung angeschlossen wird. Weiterlesen »

1 2 3 4 5 28