Mehr Rheinische Geschichte! Rheinische Vierteljahrsblätter 2016

RhVjbll80Die Rheinischen Vierteljahrsblätter sind eine seit 1931 herausgegebene wissenschaftliche Zeitschrift, die jeder Rheinländer kennen sollte. Neben Aufsätzen und Beiträgen zur Landesgeschichte beinhaltet sie Beiträge zur Rheinischen Sprachforschung. Bekannt sind die Vierteljahrsblätter auch für ihren umfangreichen Rezensionsteil, der Neuerscheinungen zum gesamten Rheinland umfasst. Es ist also für jeden etwas dabei. Weiterlesen »

Druckversion

„Fort, fort von hier! Nach Nord-Amerika!“ Auswanderung aus Koblenz im 19. Jahrhundert

Vortrag von Michael Koelges, Boppard

Die momentane Debatte über die Wanderungsbewegung in Richtung Europa, das Asylrecht und darüber, ob Deutschland ein Einwanderungsland sei und wieviel Zuwanderung die Gesellschaft verkraften könne, verdeutlicht die Aktualität des Themas Auswanderung, dem Michael Koelges, Leiter des Koblenzer Stadtarchivs, sich in seinem Vortrag widmet. Weiterlesen »

Druckversion

„Think Big, start Small!“ Städtischer Musikverein zu Düsseldorf plant den Aufbau eines „kooperativen Archivs“

160715_Musikverein Düsseldorf_Logo„,Think Big, Start Small‘: Diese Philosophie ist inzwischen in vielen Unternehmen angekommen – zu Recht. Der Einstieg in die Digitalisierung bedarf eines neuen Denkens und einer Vision, nicht zwingend aber der Mammutprojekte und einer bis ins letzten ausgefeilten Strategie“[1]. Was für Unternehmen gilt, darf mit Blick auf die Entwicklung eines “kooperativen Archivs”[2] auch für das Archivwesen Gültigkeit beanspruchen. Weiterlesen »

Druckversion

Rückblende: Tagung „Ganz großes Kino – Filmmetropole Köln“ Bericht zur Tagung des Fördervereins am 17. Juni 2016

Bewegte Bilder sind heutzutage etwas Selbstverständliches. Sie begegnen uns im Fernsehen, im Internet und auf Facebook. Wir können mit unseren Mobiltelefonen selbst Filme aufnehmen und wiedergeben – seit Kurzem sogar auch schneiden. Filme und Filmchen sind heute überall. Das war lange Zeit anders: Vor noch gar nicht allzu langer Zeit waren Filme eine Sensation. Weiterlesen »

Druckversion
1 28 29 30 31 32 34