Die Sammlung Hellwig Digitalisierung einer historischen Kartensammlung zur Geschichte der Großregion Saar-Lor-Lux

Verlauf der Saar von der Quelle bis zur Mündung (1703). LASB Best. K Hellwig Nr. 0834, Urheber Nicolas de Fer (1642-1720) / CC-BY-SA 3.0 DE, via Wikimedia Commons

Das Saarländische Landesarchiv hat kürzlich eine umfangreiche Sammlung von historischen Landkarten als hochauflösende Digitalisate online gestellt. Die insgesamt rund 900 Karten entstammen dem Nachlass des Geografen und Politikers Fritz Hellwig MdB (1912–2017), der sie über Jahrzehnte hinweg mit großem finanziellem Einsatz als private Spezialsammlung aufgebaut hatte und sie schließlich 2008 dem Landesarchiv als Schenkung übergab. Der inhaltliche Schwerpunkt der bis ins 16. Jahrhundert zurückreichenden Sammlung liegt auf dem Grenzraum zwischen Frankreich, Deutschland, Luxemburg und Belgien, kurz Saar-Lor-Lux, einer historischen wie gegenwärtigen Kernregion Europas, sowie den angrenzenden Landschaften.Hierdurch kommt ihr insbesondere auch für die südlichen Teile der früheren Preußischen Rheinprovinz eine besondere Relevanz zu. Die epochenübergreifende Sammlung vereinigt „Meisterwerke deutscher, niederländischer und französischer Kartografen“ und ermöglicht „ein Gesamtbild der kartografischen Entwicklung in einem europäischen Grenzraum“.[1]

Der diesjährigen, vom International Archives Council (ICA) ausgerufenen International Archives Week (7.–11. Juni 2021), die unter dem Motto „Empowering Archives – Stärkung der Archive“ stand, schlossen sich erneut die Wikimedia-Vereine aus Deutschland, Österreich und der Schweiz an und warben gezielt für eine Verbesserung der Sichtbarkeit von Archiven in der Wikipedia-Familie (den Aufruf finden Sie hier). Eine Möglichkeit zur Partizipation war hierbei die Bereitstellung von digitalisiertem Archiv- und Sammlungsgut auf Wikimedia Commons, dem zentralen Medienserver der Wikipedia. Da das Saarländische Landesarchiv bestrebt ist, zukünftig insbesondere die Zugänglichkeit zu seinen visuellen Beständen zu vereinfachen, beteiligten wir uns hieran mit der Online-Stellung der Kartensammlung Hellwigs. Dem erfolgreich abgeschlossenen Pilotprojekt werden zeitnah weitere Digitalisierungsprojekte folgen, die wir ebenfalls auf Wikimedia Commons zur kostenfreien Nachnutzung für jedermann einstellen wollen.[2]

Karte des Erzdiakonats Koblenz (1676). LASB Best. K Hellwig, Nr. 0629, Urheber Nicolas Sanson d’Abbeville (1600-1667) / CC BY-SA 3.0 DE, via Wikimedia Common

Die digitalisierten historischen Karten der Sammlung Hellwig sind nun weltweit rund um die Uhr kostenfrei verfügbar – sowohl für die landes- und regionalgeschichtliche Forschung und Lehre als auch für interessierte Laien. Durch die Möglichkeit zum digitalen Zugang ist eine orts- und zeitunabhängige Nutzung gewährleistet, die mit zahlreichen genuin digitalen Funktionalitäten zudem wesentlich komfortabler ist. Detailansichten sowie direkte Vergleiche von mehreren Karten sind nunmehr etwa bereits mit wenigen Klicks möglich, ohne dass hierzu eigens eine lange Anfahrt ins Landesarchiv in Kauf genommen oder gar ein kostenpflichtiger Repro-Auftrag erteilt werden muss. Aus archivischer Sicht reduziert sich hierdurch auch die Gefahr von physischen Schäden im Zuge von Aushebung/Reponierung, Bereitstellung sowie Nutzung im Lesesaal erheblich, da die Papieroriginale nur noch in seltenen Fällen tatsächlich im Lesesaal bereitgestellt zu werden brauchen.

Die Karten können sowohl innerhalb als auch außerhalb der Wikipedia problemlos nachgenutzt werden – selbst zu kommerziellen Zwecken. Möglich wird dies durch die einheitliche Verwendung der Lizenz CC-BY-SA 3.0 DE (zu den Lizenzbedingungen siehe https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/), die einzig eine korrekte Zitation als eindeutige Quellenangabe erfordert. Damit möchten wir insbesondere sicherstellen, dass das Archivgut im Sinne unserer Rechtsgrundlagen eindeutig und angemessen zitiert wird und der Zusammenhang zwischen Digitalisat, Metadaten und verwahrender Institution dauerhaft erhalten bleibt.

Einen Direktzugriff auf die Digitalisate der Kartensammlung Hellwig erhalten Sie über diesen Link, und eine gezielte Recherche in den Metadaten der dort verfügbaren Aufnahmen ist über die Suchmaske möglich. Darüber hinaus finden Sie aktuelle Informationen zu den in Kooperation von Saarländischem Landesarchiv und Wikimedia Commons umgesetzten Digitalisierungsprojekten auch auf der Commons-Benutzerseite des Landesarchivs.

von Dr. David Schnur


[1] Siehe hierzu Ludwig Linsmayer: 500 Jahre Saar-Lor-Lux. Die Kartensammlung Fritz Hellwig im Saarländischen Landesarchiv (Echolot. Quellen und Inventare 2), Saarbrücken 2010, ebd. S. 266-471 mit Druck des zugehörigen Findbuchs zum Bestand „Kartensammlung Fritz Hellwig (K Hellwig)“; das oben angeführte Zitat nach ebd., S. 6.

[2] Vgl. zur Online-Stellung bereits den Projektbericht von David Schnur: Historische Karten für Commons. Ein Beitrag des Landesarchivs Saarbrücken zur Internationalen Archivwoche 2021, in: Archive 2.0 vom 7. Juni 2021, https://archive20.hypotheses.org/10200; sowie die Mitteilung Historische Karten der Sammlung Hellwig online. Ein Beitrag des Landesarchivs Saarbrücken, in: Archivum Rhenanum vom 11. Juni 2021, https://archives.hypotheses.org/1790.

Zitierweise:
Schnur, David: Historische Kartensammlung zur Geschichte der Großregion Saar-Lor-Lux digitalisiert, in: Histrhen. Rheinische Geschichte wissenschaftlich bloggen, 12.07.2021, http://histrhen.landesgeschichte.eu/2021/07/die-sammlung-hellwig-digitalisierung-einer-historischen-kartensammlung-zur-geschichte-der-grossregion-saar-lor-lux/

Druckversion
LANDESARCHIV SAARLAND

2 Kommentare zu “Die Sammlung Hellwig Digitalisierung einer historischen Kartensammlung zur Geschichte der Großregion Saar-Lor-Lux

  1. Matthias MProve

    Danke für diesen Schritt der Veröffentlichung.
    Planen Sie auch eine Bereitstellung in einem zoom-fähigen Format wie IIIF? Das würde eine weitere Nutzung in Tools, die auf Geo-Digitalisate spezialisiert sind, sehr erleichtern.

  2. David Schnur

    Lieber Herr Müller-Prove,
    haben Sie vielen Dank für Ihre Rückmeldung! Wikimedia bietet bereits eine Möglichkeit zur Ansicht in einem zoom-fähigen Viewer (genutzt wird dort IIPMooViewer 1.1), den Sie wie folgt aufrufen können:
    1.) Öffnen Sie die Bildbeschreibungsseite eines Digitalisats (etwa https://commons.wikimedia.org/wiki/File:LASB_K_Hellwig_0020.jpg)
    2.) Direkt unter dem Vorschaubild finden Sie zunächst verschiedene Auflösungen und in der Zeile darunter ganz links die Angaben “Original file” mit nachgestellten Metadaten in Klammern. Hiervon mit Semikolon abgetrennt ist die Funktion “ZommViewer”, die Sie durch Anklicken aufrufen können (Direktlink: https://zoomviewer.toolforge.org/index.php?f=LASB%20K%20Hellwig%200020.jpg&flash=no).
    Darüber hinaus gibt es bei uns derzeit keine weiteren Planungen zur Veröffentlichung der Karten in einem weiteren Format. Für zukünftige Digitalisierungsprojekte werden wir dies jedoch ins Auge fassen.

    Mit besten Grüßen aus dem Saarländischen Landesarchiv

    David Schnur

Diesen Kommentar kommentieren to David Schnur Kommentar löschen

Ihre E-Mail wird nicht öffentlich sichtbar sein. Erforderliche Felder sind markiert mit einem *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.