Regionalgeschichte – Regionalkartographie. Die Anfänge graphischer Darstellung topographischer Verhältnisse Gespräche zur Regionalgeschichte an Rhein und Ruhr

Prof. Dr. Felicitas Schmieder und Dr. Stefan Pätzold laden ein zu den “Gesprächen zur Regionalgeschichte an Rhein und Ruhr 2019” an der FernUniversität Hagen. Das Programm für den 3. Mai 2019 zur Tagung “Regionalgeschichte – Regionalkartographie. Die Anfänge graphischer Darstellung topographischer Verhältnisse” finden Sie hier:

Ort: FernUniversität in Hagen, Universitätsstr. 33, Geb.: PRG, Raum 1002
Organisatoren: Prof. Dr. Felicitas Schmieder und Dr. Stefan Pätzold

14.00 (s.t.) – 14.35 Uhr
Prof. Dr. Felicitas Schmieder (Hagen)
Begrüßung und Einführung in das Tagungsthema

14:35 – 15:00 Uhr
Eveline Timpener (Gießen)
Alles im Fluss? Frühe Regionalkartographie in Bezug auf Wasserregulierung

15:00 – 15:20 Uhr
Diskussion (Moderation: Prof. Dr. Ingrid Baumgärtner, Kassel), 15:20 – 15:40 Uhr Pause

15:40 – 16:05 Uhr
Elisabeth Kisker (Hagen)
Räume abgrenzen und verbinden – Flüsse auf handgezeichneten Karten des 16. Jahrhunderts in Westfalen

16:05 – 16:30 Uhr
Margriet Hoogvliet (Groningen)
Three river maps from northern France and the Low Countries: strategies of representation and his- torical contexts

16:30 – 16:50 Uhr
Diskussion (Moderation: Prof. Dr. Michael Rothmann, Hagen), 16:50 – 17:10 Uhr Pause

17:10 – 17:35 Uhr
Sabine Hynek (Hagen)
Arnold Mercator: „Die Grenzen des Bergischen Amtes Windeck und der Herrschaft Homburg“ 1575

17:35 – 18:00 Uhr
Martina Hacke (Düsseldorf)
Die “Tabula de finibus inter Anglicanam et Picardam Nationem controversis” (1357) und die Ausge- staltung der Pariser Universitätsnationen

18:00 – 18:30 Uhr
Abschlussdiskussion (Moderation: Prof. Dr. Felicitas Schmieder, Hagen)

Druckversion

Prof. Dr. Felicitas Schmieder

Prof. Dr. Felicitas Schmieder ist seit 2004 Professorin für Geschichte und Gegenwart Alteuropas an der Fernuniversität Hagen.
Prof. Dr. Felicitas Schmieder
Diesen Eintrag twittern.
Diesen Eintrag auf Facebook posten.

Beitrag kommentieren

Ihre E-Mail wird nicht öffentlich sichtbar sein. Erforderliche Felder sind markiert mit einem *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.