Alle Infos zur Tagung „Die Stadt und die Anderen“ jetzt im Flyer!

Tagungsprogramm “Die Stadt und die Anderen”. Zum öffnen des PDF bitte das Cover anklicken.

Der Flyer zur Tagung „Die Stadt und die Anderen. Wahrnehmung und Erfahrung von Fremdheit in Selbstzeugnissen und Chroniken des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit“  am 24. und 25. September 2018 in Bonn steht zum Download bereit. Sie können ihn gerne per Mail oder auf anderen Wegen verbreiten! Mitglieder des Vereins für geschichtliche Landeskunde der Rheinlande erhalten ihr Exemplar in den nächsten Tagen per Post. Wenn Sie Interesse an einer größeren Zahl von gedruckten Flyern haben, wenden Sie sich bitte an unser Tagungsbüro (Florian Sommer, fnzrlg.verein@uni-bonn.de).

Zur Einstimmung auf die Veranstaltung werden in den kommenden Wochen an dieser Stelle die Abstracts der Vorträge publiziert. Auf diese Weise können sich alle Interessierten schon vorab über die inhaltliche Bandbreite der Tagung und die Fragestellungen der einzelnen Beiträge informieren.

PD Dr. Andreas Rutz

PD Dr. Andreas Rutz

Andreas Rutz ist Privatdozent am Institut für Geschichtswissenschaft der Universität Bonn und vertritt im Wintersemester 2018/19 und im Sommersemester 2019 den Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Promotion 2005, Habilitation 2014. Lehrstuhlvertretungen in Münster und Bonn 2014-2016, Gastdozentur in Tokio 2015, Stipendiat der Gerda Henkel Stiftung seit 2018. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Geschichte der Frühen Neuzeit und die vergleichende Landes- und Stadtgeschichte.
PD Dr. Andreas Rutz
Diesen Eintrag twittern.
Diesen Eintrag auf Facebook posten.
Diesen Eintrag auf Google+ posten.
http://histrhen.landesgeschichte.eu/2018/07/die-stadt-und-die-anderen-flyer/
PD Dr. Andreas Rutz

Über PD Dr. Andreas Rutz

Andreas Rutz ist Privatdozent am Institut für Geschichtswissenschaft der Universität Bonn und vertritt im Wintersemester 2018/19 und im Sommersemester 2019 den Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Promotion 2005, Habilitation 2014. Lehrstuhlvertretungen in Münster und Bonn 2014-2016, Gastdozentur in Tokio 2015, Stipendiat der Gerda Henkel Stiftung seit 2018. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Geschichte der Frühen Neuzeit und die vergleichende Landes- und Stadtgeschichte.

Beitrag kommentieren

Ihre E-Mail wird nicht öffentlich sichtbar sein. Erforderliche Felder sind markiert mit einem *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.