Christen und Muslime in Mittelalter und Frühneuzeit. Lehrerfortbildung und Tagung am 16./17. November 2017 in Bonn

Sevilla, Minarett der Hauptmoschee, 12. Jh., heute Turm der Kathedrale. Bildquelle: Ingo Mehling, Sevilla Cathedral – Giralda, https://de.wikipedia.org/ wiki/Giralda#/media/File:Sevilla_Cathedral_-_Giralda.jpg [29.10.2016]

 „Christen und Muslime in Mittelalter und Frühneuzeit. Ein Schlüsselthema des Geschichtsunterrichts im interdisziplinären Fokus“, Lehrerfortbildung und Tagung, 16./17. November 2017, Haus der Geschichte, Bonn.
Die Lehrerfortbildung und Tagung bezieht sich auf das Inhaltsfeld 2 des aktuellen nordrhein-westfälischen Kernlehrplans Geschichte für die Sekundarstufe II und beschäftigt sich mit grundsätzlichen Fragen und Herausforderungen des Großthemas Religion in der Forschung und im historischen Lernen. Geschichtsdidaktische, geschichtswissenschaftliche und islamwissenschaftliche Perspektiven sollen zusammengeführt werden. Mehrere Beiträge setzen sich analytisch mit Kulturbegegnung und Kulturtransfer, aber auch mit religiös aufgeladenen Konflikten in Mittelalter und Früher Neuzeit auseinander. Besondere Aufmerksamkeit gilt möglichen Transfers zwischen Forschung und Unterrichtspraxis.

Folgende Leitfragen stehen im Fokus:

  • Welche Bedeutung kommt dem Faktor Religion für die Beziehungen zwischen Gesellschaften wie auch für das innergesellschaftliche Zusammenleben zu?
  • Welchen Stellenwert hat Religion für die historische Friedensforschung sowie für die Sicherung von Frieden und Existenzgrundlagen in der Gegenwart?
  • Wie ist es möglich, das Großthema „Christen und Muslime in Mittelalter und Frühneuzeit“ fachlich kompetent zu unterrichten?
  • Welche Chancen und Probleme ergeben sich bei der Behandlung des Themas in einer von religiöser Vielfalt geprägten Gesellschaft?

Das vollständige Programm finden Sie als Ankündigung der Universität Bonn oder als Ankündigung auf hsozkult.

Ihr Ansprechpartner:
Prof. Dr. Peter Geiss
Universität Bonn
Institut für Geschichtswissenschaft
Didaktik der Geschichte
Raum 1.008 (1. OG)
Konviktstraße 11
53113 Bonn
Tel.: 0228 73 5177
Fax: 0228/73-995036
Email: geiss@uni-bonn.de

Veranstalter:
Institut für Geschichtswissenschaft der Universität Bonn, Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte, Abteilung für Geschichte der Frühen Neuzeit und Rheinische Landesgeschichte; Zentrum für Historische Friedensforschung der Universität Bonn; Institut für Orient- und Asienwissenschaften, Abteilung für Islamwissenschaft und Nahostsprachen der Universität Bonn; in Zusammenarbeit mit der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland und gefördert durch die Universitätsgesellschaft Bonn und das Bonner Zentrum für Lehrerbildung.

 

 

 

 

Zitierweise
Heuser, Peter Arnold: Christen und Muslime in Mittelalter und Frühneuzeit. Lehrerfortbildung und Tagung am 16./17. November 2017 in Bonn, in: Rheinische Geschichte – wissenschaftlich bloggen, 30.10.2017, http://histrhen.landesgeschichte.eu/2017/10/lehrerfortbildung-und-tagung-2017/

Dr. Peter Arnold Heuser

Dr. Peter Arnold Heuser

Dr. Peter Arnold Heuser promovierte über Jean Matal und arbeitet am Zentrum für Historische Friedensforschung der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Dr. Peter Arnold Heuser
Diesen Eintrag twittern.
Diesen Eintrag auf Facebook posten.
Diesen Eintrag auf Google+ posten.
http://histrhen.landesgeschichte.eu/2017/10/lehrerfortbildung-und-tagung-2017/

2 Kommentare zu “Christen und Muslime in Mittelalter und Frühneuzeit. Lehrerfortbildung und Tagung am 16./17. November 2017 in Bonn

    1. Die RedaktionDie Redaktion

      Es werden Beiträge über die Tagung unter #Lftbonn17 erscheinen. Eine umfängliche Begleitung unter SocMedia während der Tagung wie bei #Bonn1648 wird es allerdings nicht geben.

Kommentar verfassen