Daniela Bennewitz & Nataliya Demir-Karbouskaya

Daniela Bennewitz studierte Kunstgeschichte, Klassische Archäologie und Sprachliche Kommunikation in Bonn und Glasgow. Dabei interessiert sie sich besonders für die Kunst und Architektur des 19. sowie 20. Jahrhunderts. Derzeit promoviert sie über neubarocke Verwaltungsgebäude in der ehemaligen Rheinprovinz. Nataliya Demir-Karbouskaya, geboren 1979 in Lemberg, kam 2004 nach Deutschland um Kunstgeschichte an der Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn zu studieren. Während des Studiums spielten Aspekte der Denkmalpflege und Architektur eine große Rolle. Abschluss des Studiums mit Magisterarbeit über "Bauten der Universität Bonn 1918 – 1960" bei Frau Prof. Dr. H. Kier. 2018 Verteidigung der Dissertation /Disputation mit dem Titel "Bauten der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn 1818 - 2018". Sie arbeitete im Führungsdienst der Welterbestätte Schlösser Augustusburg und Falkenlust zu Brühl und ist seit 2009 bei der Deutschen Stiftung Denkmalschutz tätig.
Dieser Benutzerkonto Status ist Freigegeben
Dieser Benutzer hat noch keine Kommentare abgegeben.