Grenzgänge. Vom Imperium Romanum zu den regna Francorum Einladung zur Herbsttagung am 26. und 27. September 2016

160715_Herbstagung_Verein 2016Die diesjährige Bonner Herbsttagung widmet sich dem Rhein als Grenze in der Spätantike im Übergang zum Frühmittelalter. Die Tagung greift damit ein Thema auf, dass in den letzten Jahren durch zahlreiche archäologische und geschichtswissenschaftliche Forschungen unser Wissen über das Zusammenleben vieler Kulturen in diesem Raum erweitert hat – und künftig erweitern wird. Dreizehn Vorträge und eine Podiumsdiskussion stellen Ihnen diese  Ergebnisse am 26. und 27. September 2016 im Bonner Universitätsforum Heussallee 18-24, 53115 in Bonn vor.

Dieses Mal laden die Abteilungen für Geschichte der Frühen Neuzeit und Rheinische Landesgeschichte, zusammen mit der Abteilung für Alte Geschichte der Universität Bonn in Verbindung mit dem Verein für geschichtliche Landeskunde der Rheinlande ein. Hier finden Sie das vollständige und detaillierte Programm.

 

 

Zitierweise:
Verein für geschichtliche Landeskunde der Rheinlande: Grenzgänge. Vom Imperium Romanum zu den regna Francorum. Einladung zur Herbsttagung am 26. und 27. September 2016, in: Rheinische Geschichte – wissenschaftlich bloggen, 26.07.2016, http://histrhen.landesgeschichte.eu/2016/07/herbsttagung2016/

Druckversion
VEREIN FÜR GESCHICHTLICHE LANDESKUNDE DER RHEINLANDE

Beitrag kommentieren

Ihre E-Mail wird nicht öffentlich sichtbar sein. Erforderliche Felder sind markiert mit einem *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.