Dr. Lena Oetzel

studierte Geschichte, Politikwissenschaften und Philosophie in Bonn und St. Andrews. 2012 promovierte sie an der Universität Salzburg über „‘Gespräche‘ über Herrschaft. Herrscherkritik bei Elisabeth I. von England (1558–1603)“. In ihrem aktuellen Projekt beschäftigt sie sich mit Interessen von Gesandten auf dem Westfälischen Friedenskongress (1643–1649). In diesem Zusammenhang war sie von 2014-2016 Gastwissenschaftlerin am Zentrum für Historische Friedensforschung, Bonn. Sie lehrt und arbeitet an den Universitäten Bonn und Salzburg.
This user account status is Approved

Kommentar zu “Dr. Lena Oetzel”

  1. Pingback: Tagung [18.-19.09.2017, Bonn]: Frühneuzeitliche Friedensstiftung in landesgeschichtlicher Perspektive | ViFa Benelux-Blog

Die Kommentare zu diesem Beitrag sind geschlossen.