1

Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg e.V.

Seit über 150 Jahren setzt sich der Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg e.V. (VHH) bzw. sein Vorläufer, der Verschönerungsverein, u.a. für die Erhaltung von stadtgeschichtlich bedeutsamen Landschaften, Gebäuden und Denkmälern sowie die Brauchtums- und Mundartpflege ein. Er organisiert und unterstützt Forschungen zur Geschichte Bad Godesbergs und veröffentlicht Forschungsergebnisse. Dabei informiert er die Bürgerinnen und Bürger z.B. durch Führungen. Er bietet sachkundige Beratung und unterstützende oder kritische Begleitung von Vorhaben der Bürgerinnen und Bürger und der Stadt Bonn, die die Heimatpflege und die Heimatgeschichte von Bad Godesberg betreffen. Dank seiner Mitglieder und seiner sachkundigen Argumente verschafft er sich meistens Gehör. Er trägt dazu bei, dass die eigenständige Identität Bad Godesbergs auch als Teil der Stadt Bonn erkennbar bleibt. Die Geschichte des VHH ist anlässlich seines 150-jährigen Bestehens im Jahre 2019 ausführlich beschrieben worden.[1] An diesen Bericht angelehnt ist der folgende Überblick. Zudem werden hier beispielhaft genannte besondere Werke vorgestellt sowie der Ausblick auf den aktuellen Band der Godesberger Heimatblätter gegeben.

Der Verein veröffentlicht jährlich die Godesberger Heimatblätter. Der jüngste, 60. Band von 2023 umfasst 240 Seiten mit 13 Beiträgen. Dort stellt z.B. Bernd Birkholz die Geschichte der Kreissparkasse Bonn in Bad Godesberg dar. Martin Ammermüller berichtet über Lucy Hoesch-Ernst (1864-1944), eine außergewöhnliche Frau in Bad Godesberg, die eine bekennende Pazifistin und eine weit gereiste Frauenrechtlerin war. Sie stellt einen Frauentypus der 20er/30er Jahre des letzten Jahrhunderts dar, den man eher in Berlin als in Bad Godesberg erwartet hätte. Alexander Kleinschrodt beschäftigt sich unter der Überschrift „Achse der Moderne“ mit der Baukultur der 50er Jahre in Bad Godesberg, die bestimmt waren durch den Neuanfang als Diplomatenstadt. Iris Henseler-Unger befasst sich mit den Gastarbeitern und Gastarbeiterinnen in Bad Godesberg. Wie die Themenauswahl zeigt, forschen und schreiben die Autorinnen und Autoren über die unterschiedlichsten Themen aus jüngerer und älterer Zeit. Spannende Geschichten und interessante Bilder finden sich für alle Interessierten – bestimmt ist auch für Sie etwas dabei. Selbst ausgewiesene Kenner Bad Godesbergs entdecken immer wieder etwas Neues und Spannendes. Hier geht es zum Stichwortverzeichnis: https://vhh-badgodesberg.de/register/register.php.

Der VHH gibt auch Bücher zur Godesberger Geschichte heraus oder hat Nachdrucke älterer Schriften gefertigt. Ein Beispiel: „Die Entwicklung der Industrie in dem Badeort Godesberg“ stellt rund siebzig – zum Teil noch ansässige – Unternehmen vor. Die erfassten Unternehmen fangen mit den Gaswerken Godesberg an, gehen auf die verschiedenen unternehmerischen Aktivitäten der Familie Düren ein oder beschreiben die Ringsdorff-Werke mit ihren Nachfolgern wie die GKN Sinter Metals GmbH. Das Bild Godesbergs, das stark durch die kurfürstliche Zeit und die Zeit als Diplomatenstadt geprägt zu sein scheint, wird hier durch den Beleg einer bedeutenden Industriegeschichte ergänzt. In „Ferdinand Wurzer und die Gründung des Godesberger Gesundbrunnens“ wird geschildert, wie Wurzer das Godesberger Mineralwasser vor über 225 Jahren untersuchte; dadurch kam es zur Gründung des Badeorts.

Der umfangreiche Bildband „Schönes Bad Godesberg“ gibt einen Überblick über den gesamten Ort. Zuerst werden die vier Wahrzeichen und dann die 13 Ortsteile von Bad Godesberg dargestellt. Die Bilder zeigen Charakteristisches und Erstaunliches. Sie möchten den Betrachter zum Aufsuchen einzelner Orte und zum Entdecken vieler weiterer sehenswerter Motive verführen. Der Bildband ist aus Anlass des 150-jährigen Bestehens des VHH im Jahre 2019 erschienen.

Einen Überblick über bekannte Perönlichkeiten im Vorstand des Vereins und Ehrungen seit 1860 finden Sie unter https://vhh-badgodesberg.de/geschichte/.

Weitere Informationen über den Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg e.V. finden Sie unter https://vhh-badgodesberg.de.

 

Zitierweise:
Henseler-Unger, Iris: Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg e.V. – Geschichte erforschen, darstellen und in aktuelle Debatten einbringen, in: Histrhen. Rheinische Geschichte wissenschaftlich bloggen, 03.03.2023, http://histrhen.landesgeschichte.eu/2023/03/verein-fuer-heimatpflege-und-heimatgeschichte-bad-godesberg


[1] Siehe Godesberger Heimatblätter 56 (2019), S. 9-96.